Gelöschte Daten vom Androiden wiederherstellen

Dieser Artikel wurde am 29.08.2013 unter http://androidonly.de/geloeschte-daten-vom-androiden-wiederherstellen veröffentlicht, ich habe ihn hier noch einmal gepostet, um ihn für später zu „retten“.

Ihr kennt das von eurem Rechenknecht: ihr löscht versehentlich eine Datei oder ganze Strukturen von eurer externen Festplatte. Ein Super-GAU. Doch ihr habt Programme, mit denen ihr eure Daten wiederherstellen könnt auf eurem Laptop, PC oder Mac. Wenn ihr jedoch auf eurem Smartphone gelöscht haben solltet, habt ihr ein größeres Problem.

Hier möchte euch ein paar Möglichkeiten der Datenrettung auf einem Android-Smartphone zeigen. (Diese ganze Anleitung bezieht sich natürlich auch auf Tablets mit Android.)

Schritt 1: Von wo wurde die Datei gelöscht

Wichtig ist immer, von welchem Medium die Datei gelöscht wurde. Bei den meisten Androiden habt ihr zwei bis drei verschiedene Speichermöglichkeiten. Den Telefonspeicher, (auf dem auch oft das Android System installiert ist), den „Internen Speicher“ (der bei früheren Geräten das System beinhaltete, nun meist einfach die SD-Karte ersetzt) und -wenn vorhanden – die MicroSD-Karte (auf der ihr meist Musik, Videos oder andere Daten liegen habt). Es gibt Android-Geräte in den verschiedensten Konfigurationen: Das Wildfire S von HTC hat zB nur 512 MB Internen Speicher und einen MicroSD-Karten-Slot (effektiv liegt der Interne Speicher bei 150 MB – den Rest nimmt Gingerbread 2.3.5 ein). Das Sony Xperia L hat zB einen 8 GB Speicher, der jedoch auf ca. 2 GB Telefonspeicher (dem System/Firmware) und ca. 6 GB Internen Speicher (meist App-Daten, die aber oft im Telefonspeicher abgelegt werden) gesplittet ist. Das Xperia L lässt sich auch mit einer MicroSD-Karte erweitern. Als drittes Vergleichsgerät das bekanntere Nexus 4. Das hat in der. Dieses gibt in zwei Varianten, 8 GB und 16 GB. Bei diesem Gerät ist der der gesamte Datenspeicher EIN Speicher – also alle 16 GB (abzüglich dem Android-System) nutzbar. Es besitzt jedoch keinen MicroSD-Slot.

Um zu erfahren, welche Speicher in eurem Gerät stecken und auch um mal den freien Speicher zu überwachen (mit Tortengrafik) könnt ihr euch „My Device Storage Analyzer“ holen.

Schritt 2: Sichern von der SD-Karte

Wurde die Datei nun von der MicroSD-Karte gelöscht, nehmt sie bitte aus dem Gerät und überprüft die Karte am Besten per TestDisk auf einem anderen Rechner. (Vorher das Handy ausschalten, um die Karte herausnehmen zu können – wichtig ist hierbei, dass die SD-Karte nach dem Löschvorgang nicht weiter beschrieben wurde, weil das gelöschte File somit überschrieben werden könnte. Sollte dennoch ein Schreibvorgang vorgefunden haben, probiert es trotzdem per TestDisk). So könnt ihr eventuell Daten von der SD-Karte wiederherstellen.

Schritt 2: Sichern vom Handyspeicher (Telefon/Interna)

Lag die Datei auf dem Gerät (und somit nicht auf der MicroSD-Karte) wird es etwas kniffliger. Oder auch bei Geräte wie dem Nexus 4, die keinen erweiterbaren Speicher haben.

Dabei gibt es zwei Wiederherstellungs-Möglichkeiten:

Wie ihr vielleicht vom Windows-Rechner wisst, gibt es dort den „Papierkorb“. Wenn ihr eine Datei löscht, dann ladet sie meist zuallerst dort – kann von dort gut wiederhergestellt werden. Diese ist jedoch nicht gelöscht, sie ist dort nur zwischengeparkt. Erst wenn ihr den Papierkorb leert, ist die Datei weg. Aber noch temporär auf dem Rechner vorhanden. Solltet ihr nun eine neue Datei herunterladen, erstellen oÄ. könntet ihr die Datei überschreiben – und wäre somit wirklich weg. (Auch in diesem Falle könnt ihr TestDisk ausprobieren). Nun gibt es eine Android-App, die auch einen Papierkorb erstellt: „Dumpster – Recycle Bin“. Dort werden die gelöschten Daten zwischengespeichert, sind aber noch immer auf dem Gerät zu finden. Um eine gelöschte Datei wiederherstellen zu können, muss die App jedoch installiert sein und nicht danach! Eine Anleitung zu Dumpster – Recycle Bin findet ihr bei netzwelt.de.

Die zweite Möglichkeit zur Datenwiederherstellung setzt jedoch einen Root voraus! (Root ist der Super-Administrator bei Linux-basierten Systemen und mit ihm habt ihr eigentlich Zugriff auf alles!) Also solltet ihr vorher eurer Smartphone gerootet haben bzw den Bootloader offen sein. Danach ihr die App „Undelete for Root Users“ starten (vorher auch installiert haben, dass ihr nicht unnötige Datensätze überschreibt). (Theoretisch würde „Hexamob Recovery Pro“ auch helfen, es schrecken jedoch die Nutzerkommentare ab (Frage ist nur, ob da auch ein Root vorlag). Ansonsten könntet ihr auch die Lite-Version nutzen, die ist kostenlos) Am Besten ist, ihr restoret die Daten auf einen anderen Bereich eures Gerätes (evtl geht das auch in die Cloud), dass ihr nichts überschreibt. Eine Anleitung dazu findet ihr auch bei android-user. !!! Aber diese Root-Apps sollte nur jemand nutzen, der sich auch mit Root und den Recovermöglichkeiten auskennt!!!

Diese beiden Möglichkeiten habe ich herausgefunden. Ich selber verfolge noch die Überlegung einer dritten Möglichkeit – habe sie jedoch noch nicht ausprobiert: Wir verbinden das Smartphone mit dem PC (Treiber und alles vorausgesetzt!) per Kabel. Wir sollten Zugriff auf den Datenspeicher des Gerätes erhalten (also bei Windows im Arbeitsplatz/Computer ein neues Medium auftauchen, auf dem die Daten des Smartphones liegen. Nach meiner Überlegung müssten wir diesen Speicher mit testDisk scannen können (wie bei einer normalen Festplatte oder SD-Karte). Und dann den ganzen Speicher auf unsere Festplatte kopieren können.

Ich hoffe ihr habt nun ein paar Eindrücke der Wiederherstellung gelöschter Daten in Android bekommen und könnt diese bei dem ein oder anderen Mal anwenden (mit den Voraussetzungen natürlich). Wer meine letzte Idee nachverfolgen möchte, den bitte ich hier zu kommentieren, ob das auch geklappt hat. Oder wer noch weitere Möglichkeiten oder Apps zur Wiederherstellung einzelner Daten gefunden hat, darf uns eine Mail an mail[at]androidonly[dot]de schreiben oder hier kommentieren.

Und hier noch eine Auflistung der hier genannten Tools und Apps:

TestDisk – zur Rettung gelöschter Daten oder Partitionen (meine Empfehlung für jeden Heim- und Profianwender!)

Übersicht der Speicher:

Device Storage Analyzer
Device Storage Analyzer
Entwickler: Anton Patapovich
Preis: Kostenlos

Sicherung per Papierkorb:

Dumpster Papierkorb
Dumpster Papierkorb
Entwickler: Baloota
Preis: Kostenlos+

Sicherung per Root:

Undeleter Recover Files & Data
Undeleter Recover Files & Data
Entwickler: Fahrbot PRI
Preis: Kostenlos+
Hexamob Recovery
Hexamob Recovery
Entwickler: HEXAMOB S.L.
Preis: Kostenlos+

Kommentar verfassen