Zuccini-Reis-Pfanne

Ich war mal wieder bei @mkbeh und habe sie bekocht. (Was langsam zur Gewohnheit wird…aber sagt es nicht weiter – nachher steht Rach vor meiner Türe…)
Wir wollten mal wieder Zuccini-Reis-Pfanne machen. Also besorgten wir die nötigen Zutaten. Leider gab es keine mediterrane Sauce oder ähnliches dazu, also griff ich zu dem, was im Regal stand.
(Dieses Rezept eignet sich für Haushalte, die gerne Discounter-Produkte kaufen)

Was ihr dazu braucht: (Gericht für 2 Personen) ca. 30 Minuten
– 2 Beutel Reis (am Besten Langkorn)
Tomaten (mind 6-10 große)
– eine Zuccini
Fetakäse (eine Packung)
– als Saucen-Ersatz Salatkräuter (zB „italienisch“, das kommt dem mediterranen Klima am nahsten 😉 )

Gerne dürfen dazu auch Zwiebeln, Knoblauch, Mais usw genutzt werden. Diese kommen dann in den Pfannenpart.

Topfpart:
Zuallererst gebt ihr den Reis in einen Topf heißes Wasser und lasst ihn (meist nach Anleitung) köcheln (meist 15 min auf kleiner Hitzeeinstellung).
Gebt in ein Gefäß oder Glas die Kräuter, gießt Wasser darüber und rührt um.

Pfannenpart:
In eine Pfanne (auch beschichtet) gebt ihr in Würfel geschnittenen Zuccini und Tomate. Das lasst ihr nebenher anbraten (immer schön bei leichter Hitze herumschieben, dass es nicht anbrennt!)

Ist der Reis fertig, nehmt ihn heraus und mischt ihn zu dem Gemüse in der Pfanne. Nun könnt ihr die Salatkräuter darüberkippen und den kleingeschnittenen Fetakäse einmischen. Passt schön auf, dass nichts anbrennt! Sollte der Boden zu trocken werden, gießt ein klein wenig Wasser nach.
Noch ein wenig köcheln lassen, wahlweise pfeffern – fertig ist eure „Notfall“-Gemüse-Reis-Pfanne.

Guten Appetit.

Kommentar verfassen